Berichte 2. Mannschaft

Aktuelle Aufstellung s. Kreisliga OS Süd

Weingarten II gewinnt gegen Wetzisreute mit 4,5:1,5

Die 2. Mannschaft des Schachvereins Weingarten erkämpfte gegen Wetzisreute 2 den 2. Saisonsieg und belegt nun den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga Süd. Den Siegesreigen eröffnete Hubert an Brett 6 gegen die Ersatzspielerin Adelheid Merkle- Rothach. Dem folgte ein Sieg von Sluka Pavel gegen Josef Gut an Brett 5, indem er mit einem Turm auf die 7. Reihe eindringen und mit seinem Mehrbauern sowie einem Freibauern den entscheidenden Druck auf die gegnerische Stellung ausüben konnte. An Brett 1 einigten sich Markus Kühnel und Roland Streicher in ausgeglichener Stellung auf Remis. Tobias Hagge opferte an Brett 2 gegen Werner Streicher die Qualität und bekam dadurch forciert einen starken Angriff, der schließlich zum Sieg reichte. An Brett 3 standen sich die beiden Mannschaftsführer Josef Möhrle und Robert Heydt gegenüber. Auch diese Partie endete mit einem Sieg für Weingarten, nachdem Möhrle ein taktisches Manöver seines Gegners durch einen Zwischenzug mit Gegenangriff auf dessen Dame erfolgreich abwehren und dadurch einen Läufer erobern konnte. Die einzige Niederlage musste Siegfried Adler an Brett 4 gegen Michael Huber (Wolgagambit) hinnehmen.

Weingarten II verliert gegen Tettnang III mit 2,5 : 3,5

Die 2. Mannschaft des Schachvereins Weingarten musste in der Kreisliga Süd gegen Tettnang III nach einem verheißungsvollen Start doch noch eine knappe Niederlage hinnehmen.

Siegfried Adler inszenierte an Brett 4 nach langer Rochade einen mächtigen Angriff am Königsflügel, dem sein Gegner trotz Figurenopfer nicht Stand halten konnte. Hubert Müller konnte an Brett 6 den von seinem Gegner mittels Springeropfer eingeleiteten Mattangriff gerade noch mal abwenden. Nachdem es ihm gelang noch eine weitere Figur zu erobern war auch diese Partie bald zugunsten von Weingarten entschieden. Tobias Hagge an Brett 2 verlor zwar seine Partie, aber nach dem Remis von Markus Kühnel an Brett 1 hätte ein einziger Punkt von den restlichen beiden Partien, die zu diesem Zeitpunkt mindestens ausgeglichen standen, zum Gesamtsieg ausgereicht. Aber sowohl Pavel Sluka an Brett 5 als auch Josef Möhrle an Brett 3 haben wegen leichten Unachtsamkeiten im Endspiel ihre Partien verloren.

Weingarten II gewinnt Auftaktspiel mit 4:2

Im ersten Spiel der Saison 2018/19 errang die 2. Mannschaft des Schachvereins Weingarten in der Kreisliga Süd gegen Markdorf 2 einen wertvollen Sieg.

Mannschaftsführer Josef Möhrle an Brett 3 konnte mit einer Bauerngabel eine Leichtfigur gewinnen. Als er dann auch noch seinen Freibauern in eine Dame umwandelte, war es um seinen Gegner geschehen. Hubert Müller (6) einigte sich auf ein remis. An Brett 1 behandelte Markus Kühnel das Endspiel mit Läufer gegen Springer und ansonsten gleicher Anzahl von Bauern nicht optimal, kam dadurch in Zugzwang und verlor schließlich seine Partie. Mit einer gehörigen Portion Glück überstand Pavel Sluka (5) den massiven Angriff seines jugendlichen Gegners und konnte schlussendlich sogar noch gewinnen. Siegfried Adler (4) machte am Königsflügel mächtig Druck, opferte seine Dame gegen einen Turm und eine Leichtfigur und zwang so seinen Gegner in die Knie. An Brett 2 einigte sich Tobias Hagge trotz vorteilhafter Stellung auf remis, nachdem der Mannschaftssieg für Weingarten ohnehin schon feststand.